Das Sorgenfrei in Meißen

 

 

Restaurant in der alten Plossenschänke

 

„Das Sorgenfrei in Meißen“, Restaurant und Bar in der alten Plossenschänke, bedankt sich herzlichst bei allen Gästen für den gelungenen Neustart seit der Wiedereröffnung im Sommer diesen Jahres 2016.

 

Nun  starten wir in die kuschelige Wintersaison mit leckeren Gerichten rund um die knusprige Ente und hausgemachtem Glühwein am Kamin.

 

Übrigens, solange Sie bei uns sind, gibt es immer etwas Warmes zu essen.

 

Außerdem sind wir immer bemüht, ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis herzustellen.

 

Wir bieten ein einladendes Restaurant in unserem Wintergarten, einen großen Saal für Familienfeiern sowie eine Bar.

 

Unser "Das Sorgenfrei Meißen" liegt an der Ortseinfahrt Meißen von Wilsdruff kommend in der unmittelbaren Nähe zum Schloss Siebeneichen und dem Hotel Siebeneichen.

 

Öffnungszeiten:         Mo - Fr ab 16.00Uhr

                                    Sa + So und feiertags ab 11.00Uhr

 

Tel.:                             03521 - 4590760

Email:                         kontakt@das-sorgenfrei-meissen.de

 

 

 

"Das Sorgenfrei Meißen" auf dem Meißner Plossen ist die neue Gaststätte in der Geschichte der alten "Plossenschänke". Die lange Geschichte in groben Zügen finden Sie hier:

 

1719 Das Flurstück wurde erstmals im städtischen Grundbuch erwähnt.

 

1759 Älteste Darstellung des Weinberggeländes in einer Karte den preußisch/sächsischischen

         Kampfhandlungen auf dem Plossen während des 7-jährigen Krieges.

 

1801 Errichtung einer Schankwirtschaft "Die Plossenschänke“.

 

1804 Beginn von sommerlichen Montagskonzerten, erstmals angekündigt im "Meißner gemeinnützigen

         Wochenblatt“. Die Plossenschänke wird für die 1. Hälte des 19.Jahrhunderts eine traditionelle und

          beliebte Konzertstelle.

 

1807 Die Herren von der Manufaktur feiern in der Plossenschänke den Tilsiter Friedensschluß vom   

         07.07.1807 sowie Napoleons Besuch in Meißen am 22.07.1807 mit der Verteilung einer Medaillie

         auf Napoleon.


1813 80 russische Ulanen beziehen bei der Plossenschänke Biwak. Der Plossen ist für Monate Schauplatz

        der militärischen Auseinandersetzungen mit Napoleon. Kaiser Napoleon besucht auf der Rückkehr

        von einer mehrtägigen Truppeninspektion die Plossenschänke.

 

1929 Während der Bewirtschaftung zwischen den beiden Weltkriegen erhielt die Plossenschänke

         einen Telefonanschluß und wird als "Plinsen-Schänke" bekannt.

 

1945 Das Ende des 2. Weltkrieges vollzieht sich kampflos mit dem Auftauchen russischer Soldaten auf

         dem Plossen.

 

1960 Die Plosenschänke wird als Kinderferienlager des VEB Braunkohlekombinat "Glück auf"       

         Knappenrode für viele glückliche Kinder betrieben.

 

1992 Mehere private Betreiber bewirtschaften die Plossenschänke als Restaurant.

 

2016 Wird die alte Plossenschänke zum "Das Sorgenfrei Meißen" in alter Tradition neu eröffnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Das Sorgenfrei Meißen, Frau Steffi Lange

Anrufen

E-Mail

Anfahrt